Wenn es einmal schnell gehen soll oder ihr viele Gäste erwartet und ihnen verschiedene Leckereien servieren möchtet, dann bietet sich lecker Pizza super an.

Wir hatten erst letzte Woche gemeinsam mit Freunden einen italienischen Abend* und ich habe mir dazu dreierlei Pizzen einfallen lassen: Einmal richtig toll ausgefallen – weiße Pizza mit Büffelmozzarella, Gorgonzola und frischen Feigen. Zum anderen lecker vegetarisch – Gemüse-Pizza mit getrockneten Tomaten und Pesto. Und einmal klassisch und schön scharf – Salami-Pizza mit Knoblauch, Chili und Rucola.

Den glutenfreien Teig für die Köstlichkeiten habe ich diesmal nicht selbst gemacht. Denn es gibt inzwischen auch wirklich schon tolle Alternativen. Zum Beispiel lassen sich mit einer Backmischung, die bereits von vielen Herstellern erhältlich ist, auch super gute Ergebnisse erzielen.

Die noch einfachere und schnellere Lösung sind glutenfreie Pizza-Böden aus dem Kühlregal. Auch hier bin ich jedes Mal sehr angenehm überrascht von dem leckeren Geschmack.

Wer Zeit hat und es genauso liebt zu backen wie ich, der kann seinen Teig natürlich auch selbst machen. Das Rezept und eine Videoanleitung findet ihr hier auf meiner Seite.

Viel Spaß beim Ausprobieren und verratet mir doch gerne, wie ihr eure Pizza am liebsten mögt und welche Zutat bei euch auf keinen Fall fehlen darf.

Love,
Eure Jenny

*Dieser Abend wurde von Pionier glutenfreiem Pilsener gesponsert und ist durch eine Kooperation entstanden.

Zutaten für 3 Personen

Für den Teig:
glutenfreie Pizza-Teigmischung (z.B. von Bauckhof**)
oder 3 glutenfreie Pizzaböden aus dem Kühlregal (z.B. von Croustipate)

Für die weiße Feigen-Pizza:
4 EL Creme fraiche
1/2 Büffelmozzarella
50 g Gorgonzola
2 frische Feigen
5 Stück getrocknete Tomaten
etwas Rucola

Für die vegetarische Pesto-Pizza:
4 EL pürierte Tomaten
eine Prise Pizza-Pasta-Gewürz (glutenfrei!)
1/2 Zucchino
5 braune Champignons
1/2 Büffelmozzarella
2 Scheiben Käse
3 Stück getrocknete Tomaten
3 TL rotes Pesto (glutenfrei!)
etwas Rucola

Für die scharfe Salami-Pizza:
4 EL pürierte Tomaten
eine Prise Pizza-Pasta-Gewürz (glutenfrei!)
8 Scheiben Geflügelsalami
4 Scheiben Käse
1 Zehe Knoblauch
1 Chili-Schote
etwas Rucola

**Affiliatelink

Zubereitung

Den Teig nach Packungsangabe zubereiten, in drei gleich große Stücke teilen und diese mit dem Nudelholz ganz dünn ausrollen bzw. die fertigen Pizzaböden ausrollen und es kann direkt losgehen.

Den Ofen auf 210 Grad Umluft vorheizen.

Für die erste Variante einen der Böden mit Creme fraiche bestreichen. Den Büffelmozzarella in Stücke reißen und darauf verteilen. Anschließend den Gorgonzola in Stückchen schneiden und ebenfalls auf die Pizza geben. Die frischen Feigen sowie die getrockneten Tomaten in Scheiben schneiden und darauf drapieren.

Für die zweite Variante einen weiteren Pizzaboden mit Tomatensoße bestreichen und würzen. Zucchini und Champignons in Scheiben schneiden und auf der Pizza verteilen. Den Büffelmozzarella in Stücke reißen und diese mittig auf dem Pizzaboden platzieren. Anschließend den Scheibenkäse rundherum verteilen. Die getrockneten Tomaten darauf und das Pesto in Klecksen dazwischen geben.

Für die letzte Variante ebenfalls den Teig mit Tomatensoße bestreichen und würzen. Zuerst die Salamischeiben, dann den Käse darauf verteilen. Knoblauch und Chilischote (inklusive der sehr scharfen Kerne) in dünne Scheiben schneiden und darüber streuen.

Alle Pizzen bei 210 Grad Umluft (nach Packungsangabe) backen.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen, die Stiele entfernen und etwas kleiner schneiden. Nach dem Backen die Pizzen je nach Lust und Laune damit dekorieren.

Zum Schluss: Einfach köstlich glutenfrei genießen!

Tipp: Es ist wichtig, die Pizzen bei Umluft zu backen, da sie sonst ungleichmäßig schnell fertig sind. Die mittlere Pizza könnte dennoch etwas länger brauchen als die anderen. Sie kann zum Schluss einfach nochmals kurz alleine für ca. 5 Minuten nachgebacken werden.

drucken

0 Kommentare zu “Dreierlei Pizza”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Instagram @jennyliciousglutenfree